Ärgernis beim Preisvergleich Teil 1

Trick 1:

zu hoher UVP als fiktiver Preisvergleich

 

77% Preisnachlass? Wer glaubt denn so was oder stimmt es doch? dann wäre das ja ein

 

SUPER SCHNÄPPCHEN

 

Schnell kaufen, wer weiß wie lange es die Messer noch gibt.

 


Dieses Ärgernis macht bei vielen Lieferanten einen schlechten Eindruck. Man kann halt nicht alle Produkte zum Supersparpreis Angebot anbieten. 

 

Übrigens ist es verboten einen überhöhten UVP darzustellen. Aber auch da lassen sich einige Anbieter was einfallen. 

 

  • Sie produzieren unter eigenem Namen
  • Sie bieten Restposten an und nennen es ehemaliger UVP
  • Der Hersteller nennt schon einen überhöhten UVP

Nicht blenden lassen

Bewerten Sie niemals die Qualität eines Produktes am UVP. Teuer ist nicht automatisch gut. Ein Messerset für 39,90€ ist auch nur 39,90€ wert. Zieht man die schicke Verpackung ab bleiben vielleicht 10,00€ pro Messer. Was das bedeutet brauche ich wohl nicht schreiben.

 

Und auch daran verdienen die Produzenten und die Lieferanten oder glaubt hier jemand, dass etwas verschenkt wird?